Startseite » Blog » Freizeitaktivitäten für Groß und Klein

Freizeitaktivitäten für Groß und Klein

Freizeit aktiv gestalten, das hört sich leicht an, doch welche Aktivitäten kannst du mit deinem Kind in eurer Region umsetzen? Manchmal mangelt es an kreativen Ideen, dann wieder an Freizeitangeboten. Wir hoffen, dich mit unseren Ideen zu inspirieren. Ganz wichtig bei Aktivitäten im Freien ist die richtige Ausrüstung, damit du auf alle Szenarien vorbereitet bist.

Was muss alles mit?

Welche Sachen du aus dem Haushalt mitnimmst, ist vom Alter deines Kindes abhängig. Gehst du mit deinem Kind auf den Spielplatz und es trägt noch eine Windel, benötigst du allerhand Hygieneartikel und mindestens eine Ersatzwindel. In der Hygienetasche sollten folgende Artikel enthalten sein:

  • Sonnenschutzcreme (für alle Jahreszeiten)
  • Wundcreme
  • Erste-Hilfe-Paket (Pflaster, Kühlspray, Desinfektionsmittel, Verbandsmaterial)
  • Reinigungstücher
  • Stoff- oder Einwegwindeln
  • Entsorgungsbeutel für Einwegwindeln
  • Individuelle Produkte (Medikamente, Sonstiges)

Utensilien für längere Strecken

Planst du einen längeren Ausflug, beispielsweise um in der Region zu wandern, benötigst du für ein Kleinkind einen Kinderwagen. Um Platz zu sparen, kannst du einen Buggy kaufen bei micro, der kompakt und handlich in jedes Kleinfahrzeug passt. Kinder laufen gerne, sind aber zeitiger erschöpft als Jugendliche. Überfordere dein Kind nicht und achte immer darauf, dass ihr genügend Pausen einlegt. Schließlich gibt es unterwegs viel zu entdecken in der Natur.

Wandern macht zu jeder Jahreszeit Spaß, wenn Kinder die richtige Kleidung tragen. Witterungsfeste Kleidungsstücke findest du im gut sortierten Fachhandel. Kleide dich am besten nach dem „Zwiebelprinzip“ und kaufe leichte Kleidungsstücke, die die Körpertemperatur regulieren. Absorbierende Kinderkleidung verhindert, dass der Schweiß auf der Haut bleibt und in die Kleidung einzieht, wodurch der Körper gekühlt wird und Nässe ausgesetzt ist. Das führt schnell zur Erkältung.

Raus aus der Stadt, ab aufs Land

Kühe, Schafe, Ziegen, Hühner und Füchse, auf dem Land gibt es so viele Tiere zu entdecken, die in der Stadt kaum Platz finden. Kinder spüren häufig das Verlangen, mit Tieren in Kontakt zu kommen. Greife den Wunsch deines Kindes auf oder animiere es zu einer Tour aufs Land. Dort warten neben Tieren und Pflanzen auch große Fahrzeuge. Mit Begeisterung interessieren sie sich für Traktoren, Mähdrescher und zahlreiche weitere Landmaschinen. Du kannst vorher mit einem Landwirt einen Termin für eine Hofführung vereinbaren, der euch etwas über das Landleben erzählt.

Geschichte entdecken und verstehen

Regionale Geschichte ist spannender als viele glauben. Lebten früher einmal Dinosaurier genau dort, wo ihr heute wohnt? Vielleicht waren einst Siedler in der Gegend und haben einen Schatz versteckt. Um das herauszufinden, sucht ihr gemeinsam nach einem Museum oder einer Ausstellung, die euch die Geschichte der Region näher bringt.

In den meisten Provinzen oder Kreisen sind regionale Museen für Geschichte kostenlos. Suche online nach Informationen, sprich mit anderen Eltern oder erkundige dich bei deinen Eltern nach einem Regionalmuseum. Lernt gemeinsam mehr über die Entwicklung eurer Heimat.

Sportliche Aktivitäten

Klettergarten, Schwimmen, Reiten oder Kegeln, sportliche Freizeitaktivitäten in der Nähe sind günstig und erfordern kaum eigenes Equipment. Du kannst für dich und dein Kind die Ausrüstung ausleihen. Aus hygienischen Gründen solltest du im Schwimmbad jedoch deine eigene Badehose oder deinen eigenen Badeanzug oder Bikini tragen.

Werde aktiv kreativ

Jede Aktivität benötigt die richtige Ausrüstung, die nach dem Alter deines Kindes auszuwählen ist. Werde selbst aktiv kreativ und informiere dich, welche Möglichkeiten in deiner Region geboten werden, um die Freizeit mit Kindern sinnvoll zu gestalten.

Ähnliche Beiträge