Startseite » Blog » Dammriss: Was Du wissen musst – Symptome, Ursachen, Behandlung

Dammriss: Was Du wissen musst – Symptome, Ursachen, Behandlung

Ein Dammriss ist eine Verletzung des Muskelgewebes im Bereich des Damms, die sowohl während der Geburt als auch durch andere Faktoren verursacht werden kann. In diesem Beitrag werden wir uns mit den Symptomen, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Dammrissen beschäftigen und erläutern, wie Du schnell und effektiv handeln kannst, falls Du betroffen bist.

Was ist ein Dammriss?

Ein Dammriss, auch als Vaginalriss bekannt, ist ein Riss oder eine Verletzung im Gewebe des Damms. Dabei handelt es sich um das Muskelgewebe im Bereich des Vaginaleingangs und dem Anus. Diese Verletzung kann während der Geburt, sexueller Aktivität oder aufgrund anderer Faktoren auftreten. Es kann zu Schmerzen oder Unbehagen im Vaginalbereich, zu Druck im Unterbauch, Blutungen oder Schmerzen beim Geschlechtsverkehr kommen.

Ein Dammriss kann von Deinem Arzt behandelt werden, wenn er so groß ist, dass er nicht von selbst verheilt. Handelt es sich nur um einen kleinen Riss, verheilt dieser in der Regel von selbst, sofern Du Dich eine Weile schonst.

Symptome

Bei einem Dammriss bemerken Betroffene, je nach Art des Risses, unterschiedliche Symptome. Während manche keinerlei Schmerzen haben oder nur ein leichtes Ziehen spüren, haben andere starke Schmerzen.

Typische Symptome eines Dammrisses sind:

  • Schmerzen oder Brennen beim Wasserlassen oder beim Stuhlgang
  • unangenehmes Gefühl im Vaginalbereich
  • Schmerzen oder Druck im Unterbauch
  • Blutungen oder Schmerzen während oder nach dem Geschlechtsverkehr
  • Schmerzen oder Unbehagen beim Sitzen oder Stehen

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Symptome auch auf andere gesundheitliche Probleme hinweisen können. Es ist daher wichtig, sich an einen Arzt zu wenden, um die genaue Ursache zu bestimmen und eine angemessene Behandlung zu erhalten.

Ursachen

Ein Dammriss wird vor allem mit einer Geburt in Verbindung gebracht. Wenn sich das Neugeborene durch den Muttermund schiebt, wird das umliegende Gewebe enorm gedehnt. Immer mal wieder kommt es vor, dass die Haut dem Druck nicht Stand hält. Das Resultat ist ein Dammriss. Doch auch andere Faktoren können dazu beitragen, dass die Stelle im Bereich des Vaginaleingangs und dem Anus reißt.

Ein Dammriss kann durch eine Vielzahl von Faktoren verursacht werden, darunter:

  • Geburt: Ein Dammriss ist eine häufige Komplikation bei vaginalen Geburten, insbesondere bei ersten Geburten oder Geburten mit großen Babys.
  • Sexuelle Aktivität: Er kann auch durch intensives Stoßen oder Reiben während des Geschlechtsverkehrs verursacht werden.
  • Alter: Das Risiko eines Dammrisses steigt mit zunehmendem Alter, insbesondere wenn die Vaginalwand dünner wird.
  • Andere Faktoren: Ein Dammriss kann auch durch andere Faktoren verursacht werden, wie z.B. durch hormonelle Veränderungen, Übergewicht, Rauchen oder bestimmte medizinische Bedingungen.

Behandlung

Die Behandlung eines Dammrisses hängt von der Schwere der Verletzung ab.

Leichte Verletzungen

Wenn der Riss klein und die Blutung gering ist, wird in der Regel empfohlen, den Bereich zu kühlen, Ruhe zu halten und Schmerzmittel zu nehmen. Es ist auch wichtig, den Bereich sauber und trocken zu halten, um eine Infektion zu vermeiden.

Schwere Verletzungen

Wenn der Riss größer ist oder es zu starken Blutungen kommt, kann es erforderlich sein, dass Du im Krankenhaus behandelt wist. Ein Arzt kann den Riss nähen und gegebenenfalls Medikamente zur Schmerzlinderung und zur Verhinderung von Infektionen verschreiben.

Nachsorge

Nach einem Dammriss ist es wichtig, sich ausreichend Zeit zur Erholung zu geben. Du solltest den Bereich kühlen und Schmerzmittel einnehmen, um Entzündungen vorzubeugen und die Schmerzen besser aushalten zu können. Du solltest zudem darauf achten, dass die Wunde sauber ist.

Es ist wichtig zu beachten, dass es nach einem Dammriss einige Zeit dauern kann, bis die Schmerzen vollständig nachlassen und Du wieder vollständig aktiv werden kannst. Sprich mit Deinem Arzt über Deine Erholung und stelle sicher, dass Du die richtige Behandlung und Nachsorge erhältst.

In einigen Fällen kann es auch erforderlich sein, dass Du professionelle Hilfe in Anspruch nimmst, um mit den emotionalen Auswirkungen eines Dammrisses umzugehen. Einige Frauen können sich nach einem Dammriss unsicher oder besorgt fühlen, wenn es um ihre Sexualität oder ihre Fähigkeit, eine weitere Geburt zu haben, geht. Ein Therapeut oder ein Sexualberater können Dir dabei helfen, diese Gefühle zu verarbeiten und wieder ein positives Selbstbild zu entwickeln.

In Kürze

Zusammenfassend kann man sagen, dass ein Dammriss eine ernste Angelegenheit ist, die jedoch in der Regel erfolgreich behandelt werden kann. Es ist wichtig, die Symptome und Behandlungsmöglichkeiten eines Dammrisses zu kennen, um schnell handeln zu können, falls Du betroffen bist. Wichtig ist auch die richtige Nachsorge, um eine vollständige Erholung zu gewährleisten. Falls nötig kannst Du professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, um die emotionalen Auswirkungen zu verarbeiten.

Dammriss – FAQ

Was ist ein Dammriss?

Ein Dammriss ist eine Verletzung des Muskelgewebes im Bereich des Damms, die sowohl während der Geburt als auch durch andere Faktoren verursacht werden kann. Es kann zu Schmerzen, Unbehagen und anderen Symptomen führen.

Was kann man tun, um einen Dammriss zu vermeiden?

Es gibt einige Schritte, die man unternehmen kann, um das Risiko eines Dammrisses zu verringern, darunter: gute Ernährung und Bewegung, Vermeidung von Zigaretten und Alkohol, sowie eine enge Zusammenarbeit mit dem Geburtshelfer. Auch eine Massage des Bereiches macht das Gewebe locker.

Ist es möglich, nach einem Dammriss eine weitere Geburt zu haben?

Ja, es ist in vielen Fällen möglich, nach einem Dammriss eine weitere Geburt zu haben. Es ist jedoch wichtig, mit einem Arzt zu sprechen, um sicherzustellen, dass die Erholung abgeschlossen ist und die richtige Vorbereitung und Behandlung während der Schwangerschaft erfolgt.

Quellen

Ähnliche Beiträge