Startseite » Babys » Baby dreht sich nicht – wie Du nachhelfen kannst

Baby dreht sich nicht – wie Du nachhelfen kannst

Das Drehen von der Rücken- in die Bauchlage ist eine große Errungenschaft für Dein Baby. Ab diesem Moment ist es alleine inder Lage, seine Liegeposition zu verändern. Doch was tun, wenn sich das Kind einfach nicht drehen möchte?

Wie liegt das Baby

Wann sich Kinder das erste Mal umdrehen, kann ganz unterschiedlich sein. Die ganz Schnellen schaffen das schon nach drei Monaten und andere wiederrum lassen sich bis zum siebten Monat Zeit. Egal wie lange Dein Kind dafür braucht, das alles liegt noch im Rahmen und es ist wichtig den Kindern ihren Raum und ihre Zeit zu lassen, die sie brauchen, bis sie sich bereit fühlen diesen Schritt zu gehen. Du kannst Dein Kind nicht dazu zwingen. Was du aber machen kannst ist ihm Anreize zu verschaffen.

Manche Kinder landen zufällig auf dem Bauch und sind dann ganz überrascht, wenn die Welt auf einmal Kopf steht. Andere gehen die Drehung etwas langsamer an. Sie drehen sich zuerst auf die Seite und verharren in diese Position dann. Sobald sie sich bereit fühlen, vollziehen sie dann auch den letzten Teil der Drehung und landem auf dem Bauch. Wiederrum andere Kinder drehen sich gleich ganz um. Meistens strampeln die Babys vor ihren Drehungen mit den Beinen, das stärkt die Bauchmuskeln und gibt ihnen dann die nötige Kraft, um sich einmal ganz umzudrehen.

So kannst Du nachhelfen

Wenn Dein Baby sehr lange braucht, um sich zu drehen, dann gibt es auch einige Möglichkeiten, wie du ihm helfen kannst. Denn wie bereits erwähnt, zwingen kannst Du Dein Kind nicht, das muss es schon von selbst machen.

Um Deinem Baby einen größeren Anrzie zu geben, dass es sich von selbst drehen möchte, macht es am Anfang Sinn das Kind auf die Seite zu legen. In dieser Lage sparrt sich das Kind sozusagen die Hälfte des Weges und benötigt nur noch ein bisschen Schwung, um dann auf dem Bauch zu landen. Wenn sich das Kind nicht sofort dreht, dann warte ein bisschen ab und gebe ihm nicht selbst einen kleinen Stubs, dass es sich dreht. Dein Baby wird von selbst drauf kommen, auch wenn es ein bisschen Zeit dafür braucht.

Zur Unterstützung kannst Du Deine Hand auf den Rücken legen und es somit ein wenig stützen, dass es nicht wieder zurück in die Rückenlage fällt. Auch kannst du ihm mit ganz sanftem Druck andeuten, in welche Richtung es sich bewegen soll. Auch ein gute Möglichkeit um Dein Kind zu motivieren, die restliche Umdrehung zu vollziehen, ist es wenn Du Dich ihm gegenüber legst. Du kannst entweder mit ihm reden oder einen Schnuller, ein Kuscheltier oder einen Keks bei dir haben. Das motiviert Dein Baby, dass es sich zu Dir dreht.

Wenn das klappt, dann kannst Du das Gleiche auch aus der Rückenlage versuchen. Lege eine Spielzeug so neben Dein Baby, dass es sich drehen muss um an den Gegenstand ranzukommen. Dabei kannst Du darauf achten, ob es eventuell eine Lieblingsseite gibt, auf die sich Dein Kind besonders gerne dreht. Manchen Kindern fällt es leichter sich auf die rechte, oder die linke Seite zu drehen. Je nachdem welche Richtung Dein Kind bevorzugt, kannst du das Drehen erstmal über die Lieblingsseite üben, dass wird Deinem Kind einfacher fallen.

Einige Kinder erschrecken sich, wenn sie merken, dass sie in der seitenlage umkippen und auf den Bauch rollen. Sie haben Angst dass sie fallen und fühlen sich nicht sicher. Indem Du Deinem Kind immer wieder zeigst, dass Du in der Nähe bist gibst Du ihm Sicherheit. Auch Deine Hand kann immer wieder auf dem Rücken des Kinds ruhen und ihm so zeigen, dass du es unterstützt und zur Not auch auffangen könntest. Das Kind wird nach einiger Zeit selbst merken, dass es nichts zu befürchten hat.

Belohne Dein Kind, wenn es sich umgedreht hat. Gib ihm sein Lieblingsspielzeug und kuschel mit ihm. So bekräftigst Du es und Dein Kind wird sich immer öfter selbstsändig umdrehen.

FAQ Baby dreht sich nicht

Wann sollte sich mein Baby drehen?

Das ist von Kind zu Kind unterschiedlich und passiert meistens zwischen dem 3 und 7 Monat.

Was kann ich tun, wenn mein Baby sich nicht dreht?

Unterstütze Dein Kind, indem Du ihm Anreize gibst, dass es sich dreht.

Warum kann mein Baby sich nicht drehen?

Manche Kinder haben Angst, sobald sie in die Seitenlage kommen, sie denken sie fallen. Zeige Deinem Kind dass Du da bist und es unterstützt.

Quellen

Von der Rücken- in die Bauchlage -> elternleben.de

Baby dreht sich nicht -> helpster.de

Herumdrehen -> babycenter.de

Ähnliche Beiträge